Montag, 6. Juli 2015

Challenge-Aufgabe Lovelybooks - Roadtrip nach England


Ich nehme zur Zeit an der Lesechallenge zu "Heart. Beat. Love." von James Patterson bei Lovelybooks teil.
Eine Aufgabe hierbei ist die Beschriebung meines Wunsch-Roadtrips.
Deshalb nehme ich euch einfach mit auf meine imaginäre Reise.





Mein Roadtrip geht durch England, mein absolutes Traumland. Seit wir im letzten Jahr eine Woche in Cornwall und anschließend 5 Tage in London waren, sind wir dem Land völlig verfallen. Und es gibt noch so viel zu entdecken. Nächtes Jahr werden wir wieder dorthin reisen. Die Reiseroute steht im Groben fest, ist aber noch nicht ganz ausgefeilt. Der Anfang steht auf jeden Fall:

Meine Reise startet in Calais/Frankreich. Von dort geht es mit der Fähre nach Dover.
Schon von Weitem kann man die imposanten weißen Felsen sehen. Hier ist meine erste Station. Dover Castle, die Burg, die über dem Hafen thront, ist ein imposanter Anblick und mein erste Ziel.
Ein Spaziergang entlang der Klippe darf natürlich auch nicht fehlen, ein schönes Picknick im Grünen, die von der Sonne leuchtenden Kreidefelsen im Hintergrund, den Blick bis aufs Festland nach Frankreich gerichtet, die ein- und auslaufenden Fährschiffe...
Weiter geht es über Brighton und einer rasanten Achterbahnfahrt auf dem Vergnügungspier  in die Geburtsstadt Charles Dickens. In Portsmouth geht es dann mit dem Schiff auf die Isle of Wight. Die Kalksteinnadeln, der Vergnügungspark Blackgang Chine und der Robin Aventure Park stehen auf dem Programm. Nach einem ausgiebigen Bad im Meer in Shanklin geht es wieder zurück aufs Festland, über Southampton in den New Forrest. Der Nationalpark mit Weideland, Heide, altgewachsenem Wald, freilebenden Pferden und Rindern ist sicher einen Besuch wert.

Nach einem Abstecher zu Stonehenge bei Saisbury geht es über Plymouth nach Penzance.

Vom Fischerhafen aus übersetzen wir zu den Scilly-Inseln, um dort ein paar Tage in dem milden Klima, der exotischen Flora und der mannigfaltigen Fauna zu verbringen. Hier soll es ide schönsten Buchten Englands geben.
Wieder zurück geht es an den westlichen Punkt Englands - Lands End. Ein atemberaubender Ausblick, bei gutem Wetter bis zu den 40 km vorgelagerten Scilly-Inseln.
Dann geht es an der romantischen Küste Cornwalls entlang bis nach Bristol. Zwischenstopp in St. Ives: Hier könnte man denken, man wäre irgendwo am Mittelmeer. Herrliche Bucht, verträumte Gässchen und Kunstgallerie an Kunstgallerie. Hier stellte 1811 schon Wiliam Turner seine Staffelei auf.

Mit der Bahn geht es an der Küste entlang nach Hayle.

An der  St. Uny Kirche in Lelant machen wir Halt und genießen den Blick aufs Meer. Rosamunde Pilcher wurde 1924 in Lelant geboren und in St Uny getauft.

In der Bucht von Hayle genießen wir ausgiebig den Strand und das Meer, lange Spaziergänge sind hier ein Muss.

Über das Surfer-Paradies Newquay geht es weiter an der Küste entlang bis nach Tintagel. Hier ist der Sage nach der Geburtsort von König Artus. Archäologen fanden hier Spuren eines Palastes aus dem 5. und 6. Jahrhundert.
In Bristol angekommen geht es zur Clifton Suspension Bridge, die über die Avon-Schlucht führt. Auch der Cabot Tower ist einen Besuch wert.
Von hier aus geht es zu den heilkräftigen Thermalquellen in das berühmte Bath.

Über die zweitgrößte Stadt Großbritanniens Birmingham, nach Liverpool, Manchester, Nottingham und Oxford treten wir dann wieder die Reise in Richtung Süden an.

London ist angesagt. Hier gibt es mehr als genug zu erleben und zu sehen. Letztes Jahr sind wir auf den Spuren Harry Potters inkl. der Warner Brother Studio Tour, durch London gewandelt. Das nächste Mal wandeln wir auf den Spuren der Templer und der Edelstein-Trilogie durch die Stadt.


Über Canterburry mit seiner beeindruckenden Kathedrale und vielen historischen Sehenswürdigkeiten geht es zurück nach Dover.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen