Freitag, 26. Juni 2015

Tilla, Zwieback und der verrückte Eisenbahnwaggon

 Rezension von

„Tilla, Zwieback und der verrückte Eisenbahnwaggon“ 

von Patricia Schröder

 

 

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 17.03.2015 
Aktuelle Ausgabe : 17.03.2015 
Verlag : Kerle, Freiburg 
ISBN: 9783451712531 
Fester Einband 208 Seiten 
Sprache: Deutsch 



Inhalt:
Dieses Buch beginnt mit einer Warnung: Wer keine Lügengeschichten mag, sollte es sofort weglegen. Denn es ist ja klar, dass keine Zehnjährige in einem knallroten alten Eisenbahnwaggon alleine quer durch Deutschland rast. Obwohl ... Warum sollte ein so gewitztes Mädchen wie Tilla, begleitet von einer Riesenfledermaus und ausgestattet mit so magischen Gegenständen wie Lügendrops und einer Tarnkappe, dazu nicht in der Lage sein? Wenn man Tilla erst mal kennengelernt hat, traut man ihr das auf jeden Fall zu!

Meine Meinung:
Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi.

Die Geschichte ist altersgerecht geschrieben, ich habe alles verstanden und hatte keine Probleme beim Lesen.
Das Buch hat mir von der ersten Seite an super gut gefallen. Es ist einfach unheimlich lustig und spannend und ein kleines bisschen unheimlich.
Die wundersamen und fantastsichen Erfindungen sind aufregend und lustig. Manche davon hätte ich auch gerne zu Hause. Ich habe viel gelacht.
Tilla mochte ich sofort. Sie ist ein tolles und mutiges Mädchen. Sie will alles wissen und ist neugierig, fröhlich aber auch mal traurig und wütend. Ich konnte sie gut verstehen.

Es hat mir viel Spaß gemacht die spannenden und fantastischen Abenteuer mit Tilla zu erleben und mit ihr zu reisen. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten.




Fazit:
Ein tolles, fröhliches, humorvolles und magsiches Buch, voller spannender und lustiger Abenteuer, das ich nur empfehlen kann.


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen